Wiederaufnahme in die GKV

Beitragssätze, Kassenwahlrecht, Versicherungspflicht, SGB V, usw.

Moderatoren: Rossi, Czauderna, Frank

littlegoaty
Beiträge: 3
Registriert: 11.01.2019, 12:22

Wiederaufnahme in die GKV

Beitragvon littlegoaty » 11.01.2019, 12:45

Hallo,

ich bin einer ausländischen Freundin dabei behilflich, sozusagen wieder etwas Ordnung in ihr Leben zu bringen und bräuchte dringend Tipps von Euch.

Sie war zuletzt 2011 bei der IKK-Classic gesetzlich versichert. Seit diesem Zeitpunkt war sie nie erwerbstätig und hat auch niemals Sozialleistungen oder ähnliches bezogen. Auch hat sie in der Zeit niemals ärztliche Leistungen in Anspruch genommen, ist aber seit diesem Zeitpunkt eben auch nicht mehr krankenversichert.

Nun ist geplant, dass sie innerhalb der nächsten Monate wieder eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufnimmt.

Meine diesbezügliche Recherche im Internet hat ergeben, dass sie dann wohl zwingend bei der Krankenversicherung angemeldet werden muss, bei der sie zuletzt versichert gewesen ist. Da es sich ja um eine Pflichtversicherung handelt, muss sie dann wohl auch mindestens anteilig die seit 2011 aufgelaufenen Beiträge nachzahlen.

Dazu habe ich folgende Fragen:

1.) Muss die IKK-Classic sie wieder aufnehmen wenn sie eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufnimmt oder kann das verweigert werden?
2.) Wäre sie dann trotz der in Vergangenheit aufgelaufenen Beitragsschulden sofort krankenversichert wenn der Arbeitgeber die künftigen Beiträge abführt, oder müssen die Schulden erst beglichen sein? Sie könnte maximal geringe monatliche Raten zahlen da der Verdienst sehr gering sein wird.
3.) Wisst Ihr in etwa, welche Beiträge (Höhe) nachgezahlt werden müssen? Ich meine mal gelesen zu haben, das man darüber eventuell mit der Kasse verhandeln kann...
4.) Sollte man bevor ein neuer Arbeitgeber sie anmeldet Kontakt zur ehemaligen Krankenversicherung aufnehmen?

Fragen über Fragen, vor denen ich auch recht hilflos stehe und Euch daher für Tipps sehr dankbar wäre.

Viele Grüße

Littlegoaty

Czauderna
Moderator
Moderator
Beiträge: 3251
Registriert: 04.12.2008, 22:54

Re: Wiederaufnahme in die GKV

Beitragvon Czauderna » 11.01.2019, 13:40

Hallo, und willkommen im Forum
littlegoaty hat geschrieben:Dazu habe ich folgende Fragen:

1.) Muss die IKK-Classic sie wieder aufnehmen wenn sie eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufnimmt oder kann das verweigert werden?
nein, kann nicht verweigert werden
2.) Wäre sie dann trotz der in Vergangenheit aufgelaufenen Beitragsschulden sofort krankenversichert wenn der Arbeitgeber die künftigen Beiträge abführt, oder müssen die Schulden erst beglichen sein? Sie könnte maximal geringe monatliche Raten zahlen da der Verdienst sehr gering sein wird.
Sie muss nachzahlen ab 2015 - die Beiträge vorher sind verjährt - kann sie die Restsumme nicht durch Ratenzahlug innerhalb eines Jahres begleichen, dann wird die Kasse die Leistungen einschränken und nur für Notfälle die Kosten übernehmen
3.) Wisst Ihr in etwa, welche Beiträge (Höhe) nachgezahlt werden müssen? Ich meine mal gelesen zu haben, das man darüber eventuell mit der Kasse verhandeln kann...
grundsaetzlich geht es nach dem bezogenen Einkommen, wenn man allerdings keine Leistungen in Anspruch genommen hat, kann die Rückstandssumme ermässigt werden ( meines Wissens nach zwischen 40,00 € und 60,00 E monatlich) - genaueres kann da vielleich ein avtiver Expert dazu schreiben
4.) Sollte man bevor ein neuer Arbeitgeber sie anmeldet Kontakt zur ehemaligen Krankenversicherung aufnehmen?
Nach meinem Dafürhalten sollte man das schon machen, allerdings müssen muss man nicht. Die Kasse wird sich schon melden wenn die Anmeldung des Arbeitgebers dort eingegangen ist. Allerdings kann das dauern und bis dahin ist alles ungeklärt.

Fragen über Fragen, vor denen ich auch recht hilflos stehe und Euch daher für Tipps sehr dankbar wäre.

Viele Grüße

Littlegoaty

Warum wurde denn 2011 die Mitgliedschaft bei der IKK beendet - durch Ausschluss ?
Gruss
Czauderna

littlegoaty
Beiträge: 3
Registriert: 11.01.2019, 12:22

Re: Wiederaufnahme in die GKV

Beitragvon littlegoaty » 11.01.2019, 14:54

Zunächst vielen Dank für die Antwort mit der Du uns sehr geholfen hast.

Die Mitgliedschaft wurde gar nicht offiziell beendet. Sie hat sich 2011 von ihrem Mann getrennt und ist in eine andere Stadt gezogen ist. Sie hat sich dann einfach um nichts mehr gekümmert und war auch ohne festen Wohnsitz; daher konnten ihr etwaige Mahnungen usw. wohl auch gar nicht zugestellt werden.

Jetzt bin ich wie gesagt dabei, ihr wieder auf die Beine zu helfen.

Czauderna
Moderator
Moderator
Beiträge: 3251
Registriert: 04.12.2008, 22:54

Re: Wiederaufnahme in die GKV

Beitragvon Czauderna » 11.01.2019, 16:43

Hallo,
wenn sie ggf. damals familienversichert war, dann endete diese Versicherung nicht mit der Trennung sondern mit dem Tag der Rechtskraft des Scheidungsurteils, ansonsten nur dann, wenn sich die Voraussetzungen, wie z.B. Überschreitung der Einkommensgrenze oder eine Vorrangversicherung (Aufnahme einer Tätigkeit) geändert haben. Allein die Trennung und/oder der Umzug ändert nichts. Selbst wenn der (Noch)Ehemann die Kasse gewechselt hätte, also in eine andere GKV-Kasse gewechselt wäre, dann bestünde dem Grunde nach immer noch die Familienversicherung für seine (Noch)Ehefrau. Da wäre jetzt ggf. noch etwas zu klären.
Gruss
Czauderna

littlegoaty
Beiträge: 3
Registriert: 11.01.2019, 12:22

Re: Wiederaufnahme in die GKV

Beitragvon littlegoaty » 11.01.2019, 19:08

Hallo,

da hatte ich mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt. Ich meinte, dass Sie nach der Scheidung in eine andere Stadt gezogen ist und von dem Moment hatte sie sich dann um nichts mehr gekümmert. Sie war zuletzt aber auch gar nicht über ihren Mann beschäftigt, sondern freiwillig im Rahmen einer selbständigen Tätigkeit.

Wir werden uns dann in den nächsten Tagen zunächst an die Krankenversicherung wenden - ich hoffe das wird alles funktionieren...

Vielen Dank nochmals und Grüße

Littlegoaty


Zurück zu „Allgemeines GKV“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste