BKK Mobil Oil oder TKK für Student mit Hörgerät besser?

Versicherungspflicht, Befreiung, Hinzuverdienst, gesetzlich oder privat, usw.

Moderatoren: Rossi, Czauderna, Frank

Welche Krankenkasse wäre für mich besser?

BKK Mobil Oil
0
Keine Stimmen
Techniker Krankenkasse
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 0

Dakanta
Beiträge: 1
Registriert: 29.08.2014, 01:24

BKK Mobil Oil oder TKK für Student mit Hörgerät besser?

Beitragvon Dakanta » 29.08.2014, 01:29

Guten Abend zusammen,

ich will schnell meine Krankenkasse wegen erreichens meines 25. Lebensjahres wechseln.
Zur Zeit bin ich noch bei der DAK, will aber wegen der damaligen Zusatzbeiträge und weil ich bei der BKK Mobil Oil oder der Techniker Krankenkasse höhere Prämien bekommen kann, wechseln.

Ich soll jetzt zwei Hörgeräte bekommen und würde daher gerne wissen wo es besser wäre für mich hinzugehen. BKK Mobil Oil oder TK?
Es geht nicht rein um die Prämien (bei der BKK Mobil Oil wären sie wohl höher und einfacher zu erreichen), sondern auch um eine gute Leistung in Sachen Hörgeräte und Zahnversorgung.

Es eilt bei mir ganz schön, da ich heute noch bzw. spätestens morgen wechseln muss, daher versuche ich hier schnell Hilfe zu bekommen.
Hat jemand vielleicht ein paar Tipps für mich? Das wäre super lieb von euch!


Vielen Dank und liebe Grüße
Ulf :)

Dipling
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 931
Registriert: 13.02.2009, 16:24

Beitragvon Dipling » 29.08.2014, 10:05

Die Leistungen für gesetzlich Versicherte sind reglementiert, daher sind Unterschiede in der Regel gering.

Zuschuss für zwei Hörgeräte bei normaler Schwerhörigkeit:

TK 1.267 €
BKKs zur Zeit 1.326 €

aldi110
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 147
Registriert: 22.10.2011, 23:06

Beitragvon aldi110 » 29.08.2014, 13:03

-lol-

die Antwort hätte auch ein Politiker geben können...totaler quatsch @ Dipling

Ich bringe mal noch eine Kasse ins spiel, Barmer GEK. Die mobben Ihre chronisch kranken mitglieder raus, in dem Leistungen verweigert werden. Erst mit einstweiligen Verfügungen bekommt man diese wieder. Apotheken müssen am kostenpflichtigen Verfahren der Barmer teilnehmen, nur um Anfragen wegen Lieferungen (Hilfsmittel für die Pflege)zu stellen. Die BKK Mobil Oil kenne ich auch, ich war mal selbständig und hatte bei denen Angefragt ob ich für meinen Mitarbeiter nicht zu viel Abgaben geleistet hätte...nach dem 10. Schreiben habe ich es aufgegeben, keine Antwort erhalten.

Seit 2 Jahren bin ich bei der Techniker KK, habe keine Probleme was die Leistungen angeht. Selbst in Krankenhäusern wird gesagt, das ist die beste Krankenkasse.

Lieber Dipling, es mag so sein das man geringe Unterschiede möchte, die Praxis sieht nur gaaaannnnzzz anders aus.

gruß vom Aldi

Czauderna
Moderator
Moderator
Beiträge: 2943
Registriert: 04.12.2008, 22:54

Beitragvon Czauderna » 29.08.2014, 14:08

aldi110 hat geschrieben:-lol-

die Antwort hätte auch ein Politiker geben können...totaler quatsch @ Dipling

Ich bringe mal noch eine Kasse ins spiel, Barmer GEK. Die mobben Ihre chronisch kranken mitglieder raus, in dem Leistungen verweigert werden. Erst mit einstweiligen Verfügungen bekommt man diese wieder. Apotheken müssen am kostenpflichtigen Verfahren der Barmer teilnehmen, nur um Anfragen wegen Lieferungen (Hilfsmittel für die Pflege)zu stellen. Die BKK Mobil Oil kenne ich auch, ich war mal selbständig und hatte bei denen Angefragt ob ich für meinen Mitarbeiter nicht zu viel Abgaben geleistet hätte...nach dem 10. Schreiben habe ich es aufgegeben, keine Antwort erhalten.

Seit 2 Jahren bin ich bei der Techniker KK, habe keine Probleme was die Leistungen angeht. Selbst in Krankenhäusern wird gesagt, das ist die beste Krankenkasse.

Lieber Dipling, es mag so sein das man geringe Unterschiede möchte, die Praxis sieht nur gaaaannnnzzz anders aus.

gruß vom Aldi


Hallo Aldi,
die Praxis sieht eben nicht anders aus - du magst wahrscheinlich ein betroffener sein, dem das so ergangen ist, das ist schlimm und auch, so wie geschildert schon ein Hammer, aber das ist nicht die Praxis - die Praxis ist schon so wie Dipliung. es geschildert hat, bei der Hörgeräteversorgung gibt es zwischen den GKV-Kassen keine solch großen Unterschiede, dass man von einem Wettbewerbsvorteil oder Nachteil sprechen könnte.
Also, halten wir mal fest, du als Einzelperson hat negative Erfahrungen
gemacht gemacht .
Was deine "Empfehlung" angeht - selbst, in diesem Forum hier, wirst die Beiträge finden, die dem deinen widersprechen, aber auch die sind nicht repräsentativ genug um dem Fragesteller eine Antwort zu geben, die ihm weiterhilft.
Er will höhere Leistungen wie bisher und Prämien - da muss er sich, was die Prämien angeht aber beeilen, denn ab 01.01.2015 ist mit Prämienzahlungen Schluss und der Zusatzbeitrag wird, so wie es aussieht für fasst alle GKV-Versicherten kommen.
Zu den Leistungen wurde ja schon genug gesagt.

Gruss
Czauderna

cara08
Postrank2
Postrank2
Beiträge: 10
Registriert: 11.01.2015, 20:41
Wohnort: Schwerin

Beitragvon cara08 » 12.01.2015, 21:04

Hallo Dakanta, wie hast du dich entschieden? Hat eine der Kassen die Hörgeräte komplett bezahlt?

cara08
Postrank2
Postrank2
Beiträge: 10
Registriert: 11.01.2015, 20:41
Wohnort: Schwerin

Beitragvon cara08 » 13.01.2015, 10:44

Ich habe gestern einen eigenen Thread zur Hörgeräteversorgung erstellt, vielleicht kann mir dort jemand von euch helfen?


Zurück zu „Studenten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste