Private Krankenversicherung trotz Vorerkrankung

Versicherungspflicht, Befreiung, Hinzuverdienst, gesetzlich oder privat, usw.

Moderatoren: Rossi, Czauderna, Frank

Karlosstudent
Beiträge: 1
Registriert: 27.03.2017, 02:12

Private Krankenversicherung trotz Vorerkrankung

Beitragvon Karlosstudent » 27.03.2017, 02:29

Hallo liebes Forum,

Ich schreibe euch, weil ich extrem verzweifelt bin zur Zeit. Ich bin bald 25 Jahre alt und habe als Beamtenkind in meiner endlosen Naivität zu Beginn meines Studiums eine Befreiung von der gesetzlichen KV unterschrieben. Ich bin also über ein Elternteil Beihilfe versichert und noch zusätzlich zu 20% bei Versicherung XY privat versichert. Aufgrund meines nahenden Geburtstags muss ich leider selber eine private KV abschließen. Leider ist es so, dass ich in einem von Gewalt und Streit geprägten Haushalt großgeworden bin, weshalb ich schon zu Schulzeiten dreimal beim Psychiater war. Einmal mit 15, dann ein bisschen später nochmal wegen der Vermutung auf Depressionen, danach dann noch einmal und dann folgte vor nun 2 Jahren noch eine Psychotherapie während des Studiums um alle möglichen Dinge aufzuarbeiten, wobei ich aber als Gesundet gelte laut dem Therapeuten nach dem Ende der Therapie. Ich fühle mich seit dieser Zeit auch viel besser und emotional stabiler.
Ich habe aber gelesen, dass die privaten KV einen sofort ablehnen, sobald man eine Psychotherapie im Vorfeld hatte. Daher kommt auch meine Verzweiflung: In die gesetzliche Krankenkasse gehen kann ich nicht mehr, weil ich (wohlgemerkt unter dürftiger Beratung und einem naiven Gemüt mit dem Zeitdruck der Immatrikulation im Nacken (der Zettel wurde mir während der Immatrikulation von einer AOK Dame hingelegt)) eben diese Befreiung unterschrieben habe. Aber wenn mich die privaten Kassen auch nicht nehmen bin ich de facto nicht mehr versichert sobald ich 25 bin. Oder gibt es eine Möglichkeit die Versicherung XY, in der ich ja schon von vornherein Mitglied bin auf Vollversicherung auszuweiten und unter Umständen einen Studententarif zu erlangen?
Ich bin wirklich sehr verzweifelt momentan und bin für jede Hilfe dankbar.

Grüße

Czauderna
Moderator
Moderator
Beiträge: 3188
Registriert: 04.12.2008, 22:54

Re: Private Krankenversicherung trotz Vorerkrankung

Beitragvon Czauderna » 27.03.2017, 09:51

Hallo,
Was hat denn deine bisherige PKV dazu gesagt - haben die dir schon schriftlich bestätigt dass eine Vollversicherung nicht für dich nicht in Frage kommt ?
Gruß
Czauderna

GS
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 816
Registriert: 18.04.2006, 21:17

Re: Private Krankenversicherung trotz Vorerkrankung

Beitragvon GS » 29.03.2017, 07:43

Hallo Karlosstudent,
nach Wegfall des Beihilfeanspruchs zu Deinem 25. Jubelfest hast Du 6 Monate Zeit, Deinen Vertrag ohne Gesundheitsprüfung von 20 auf 100 % umzustellen.

Also erkundige Dich schon jetzt ganz ohne Panik, welche Möglichkeiten in Sachen Ausbildungstarife sich Dir dabei eröffnen.

Die "6-Monats-Frist" würde ich nicht bis aufs Letzte ausreizen, auch nicht aufs Vorletzte.

Grüße von
Gerhard


Zurück zu „Studenten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste