Zahnarzt stellt kein weiteres Folgerezept für Krankengymnastik aus

Kostenerstattungen, Alternative Heilmethoden, Erfahrungsberichte, usw.

Moderatoren: Rossi, Czauderna, Frank

Taschentanz
Beiträge: 3
Registriert: 04.02.2018, 19:04

Zahnarzt stellt kein weiteres Folgerezept für Krankengymnastik aus

Beitragvon Taschentanz » 04.02.2018, 19:16

Hallo zusammen,

seit vielen, vielen Monaten leide ich unter Kieferproblemen, einer sogenannten CMD. Das wurde von meinem ''alten'' Zahnarzt auch diagnostiziert und ich bekam eine Schiene für den Oberkiefer. Eigentlich hätte ich damit gerechnet, dass er von sich aus mir ein Rezept für Krankengymnastik ausstellt, doch es kam nichts. Beim nächsten Termin ( Kontrolltermin der Schiene ) habe ich ihn dann gefragt, ob er mir denn ein Rezept ausstellen kann. Ich musste förmlich betteln, das ist kein Scherz.

Nach kurzem hin und her hat er mir dann eins ausstellen lassen und ich bin damit zu einer Praxis für Physiotherapie und hatte insgesamt 6 Termine. Diese 6 Termine vergingen wie im Flug und es war schon klar, dass es mit diesen Terminen nicht getan ist. Gut, beim nächsten Termin habe ich um ein Folgerezept gebeten und auch das wurde mir - wieder nach langem betteln - mit Mühe und Not ausgestellt mit den Worten ''das ist eigentlich ungewöhnlich, normalerweise stellen wir keine weiteren aus ''. Okay, gerade als sogenannter ''CMD-Experte'', wie er sich laut seiner Webseite bezeichnet, sollte er doch wissen, dass eine CMD nicht alleine mit ein paar Massageeinheiten des Kiefergelenks und einer Schiene getan ist.... :x

Die 6 Termine vergingen ebenfalls sehr schnell und ich habe mich wirklich schon etwas besser gefühlt. Die Physiotherapeutin meinte dann, dass eine Lockerung schon spürbar ist, ich aber noch weitere Einheiten bräuchte. Ich habe ihr auch erzählt, dass mein Zahnarzt sich da etwas seltsam anstellt und diese Befürchtung habe ich dann zu spüren bekommen: ich bat um ein weiteres Rezept ( hatte ja erst 12 Einheiten ) und dieses wurde mir verweigert, ich solle mich mit der Schiene zufrieden geben und gut ist.

Nun habe ich bei der Krankenkasse angerufen und gefragt, ob ein Zahnarzt denn problemlos weitere Rezepte ausstellen kann - ja, kann er, wenn er denn auch will. Meine Befürchtung: mit mir kann er kein Geld verdienen und ich störe nur.

Jetzt kommt der wichtige Punkt, welcher mich interessiert: die Krankenkasse meinte ( nur mündlich am Telefon ), auf meine Frage, ob denn ein neuer Zahnarzt ein Rezept ausstellen könnte, dass das nicht geht und ich erst 3-4 Monate warten müsste. Toll, dachte ich mir, ich habe also Pech und komme nicht weiter. IST das denn wirklich so? Wie gesagt, das wurde mir nur mündlich mitgeteilt und ich wüsste gerne, ob das so ist ob ein neuer Zahnarzt ( bin schon bei einem ) problemlos eins ausstellen könnte?

Czauderna
Moderator
Moderator
Beiträge: 3196
Registriert: 04.12.2008, 22:54

Re: Zahnarzt stellt kein weiteres Folgerezept für Krankengymnastik aus

Beitragvon Czauderna » 04.02.2018, 19:52

Hallo,
also, es ist schon kein alltäglicher Vorgang dass ein Zahnarzt eine Verordnung für Krankengymnastik zu Lasten der Kasse ausstellt, aber es ist möglich. Die alleinige Verordnungshoheit liegt beim verordnenden Arzt (hier eben Zahnarzt) und in der Regel bestimmt dieser auch die Einheiten, in der Regel sind das bei Krankengymnastik 6 Stück, weil dann in der Regel die dort gemachten und erlernten Übungen auch zu hause gemacht werden können, da gibt es natürlich Ausnahmen, geht nicht immer, das ist klar. Es gibt auch Dauerbehandlungen in Form von Krankengymnastik die sich über Jahre hinziehen kann. Ob der Arzt (Zahnarzt) nun mehr verordnet, das obliegt allein ihm, aber das das schrieb ich ja bereits. Was dein Problem mit dem Zahnarztwechsel angeht und ob dieser "problemlos" weitere Verordnungen für Krankengymnastik ausstellt, da kann ich nur sagen, dass er das kann, wenn er nicht die Vorgeschichte kennt und wenn er sie kennt, dass ihm das egal ist und er trotzdem verordnet - was hat er dir denn gesagt dazu ?.
Die Kasse erfährt zwar auch von dieser Verordnung, meist aber erst verspätet. Für die Verordnung von Heilmittel durch Zahnärzte gibt es auch eine entsprechende Richtlinie -https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&ved=0ahUKEwj03t_X9ozZAhUBIVAKHZw7BjoQFggnMAA&url=http%3A%2F%2Fwww.kzbv.de%2Fkzbv2017-heilmittelverordnung-web-20170817.download.8d57bc6959b4ecc3ed5e6de5a4d0977c.pdf&usg=AOvVaw0jo94QSQERuV9V3NH0OcjJ
Gruss
Czauderna

Taschentanz
Beiträge: 3
Registriert: 04.02.2018, 19:04

Re: Zahnarzt stellt kein weiteres Folgerezept für Krankengymnastik aus

Beitragvon Taschentanz » 04.02.2018, 20:13

Hi,

also die Vorgeschichte kennt er nicht, da ich es ganz neutral angehen wollte. Ich habe nur durch einen Bekannten von ihm erfahren und dieser meinte, dass das ein guter CMD Experte ist und Rezepte auch ausgestellt werden sobald eine Schiene vorhanden ist. Ich habe nur ''Angst'', dass die Kasse Ärger macht und ich die kompletten Kosten übernehmen muss. Bei diesen Richtlinien blickt ein Laie kaum durch.

Czauderna
Moderator
Moderator
Beiträge: 3196
Registriert: 04.12.2008, 22:54

Re: Zahnarzt stellt kein weiteres Folgerezept für Krankengymnastik aus

Beitragvon Czauderna » 04.02.2018, 20:24

Hallo,
Sagen wir mal so, selbst wenn die Kasse weitere Krankengymnastik nicht bezahlen will, die bereits angenommenen Einheiten betrifft das nicht, bzw. Dafür kann sie dich selbst nicht in Regress nehmen, bei verordnenden Zahnarzt kann das ggf. anders aussehen.
Gruß
Czauderna

Taschentanz
Beiträge: 3
Registriert: 04.02.2018, 19:04

Re: Zahnarzt stellt kein weiteres Folgerezept für Krankengymnastik aus

Beitragvon Taschentanz » 04.02.2018, 20:29

Hi,

genau davor habe ich Bedenken - nachher muss der Zahnarzt dafür ''büßen'' und macht mir dann Ärger. Eine blöde Situation ist das, da fühlt man sich im Stich gelassen.

Ich kann und möchte nicht 3 Monate warten, das ist absolut unsinnig während der CMD-Therapie. Eigentlich gibt es nur noch einen Plan B: einen Orthopäden aufsuchen und vielleicht verschreibt dieser ja Krankengymnastik. Da dürfte das ja ganz sicher keine Probleme geben, da es ein anderer Facharzt ist.


Zurück zu „Kassenleistungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste