Der tiefere Sinn der Gesundheitsreform ...

Gesundheitsreform, Bürgerversicherung, Kopfpauschale, usw.

Moderatoren: Rossi, Czauderna, Frank

GS
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 816
Registriert: 18.04.2006, 21:17

Der tiefere Sinn der Gesundheitsreform ...

Beitragvon GS » 09.10.2008, 22:22

... heute gefunden im Online-Spiegel:


Das Kabinett hatte am Dienstag eine Verordnung auf den Weg gebracht, wonach der Beitragssatz der gesetzlichen Krankenversicherung zum 1. Januar 2009 auf 15,5 Prozent steigt. Damit soll die Senkung des Arbeitslosenbeitrags abgefangen werden.

asc/dpa/AP/AFP

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,583068,00.htmleieg:


Das zumindest haben sie erreicht
:D

Frank
Moderator
Moderator
Beiträge: 1432
Registriert: 05.12.2004, 18:05

Beitragvon Frank » 09.10.2008, 22:31

Ach so. Und ich dacht schon die Gesundheitskosten wären gestiegen ...

GS
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 816
Registriert: 18.04.2006, 21:17

Gesundheitskosten? Nie im ...

Beitragvon GS » 09.10.2008, 23:07

Frank hat geschrieben:Ach so. Und ich dacht schon die Gesundheitskosten wären gestiegen ...


... Leben, Frank.

Höchstens die Krankheitskosten.

Eigentlich haben wir deshalb ja auch eine Krankheitsministerin. Hat nur noch keiner gemerkt.

Gruß von
Gerhard

Lena76
Beiträge: 4
Registriert: 01.12.2008, 12:29

Beitragvon Lena76 » 08.12.2008, 13:11

Also wer mal Hintergrundinfos lesen will:
http://www.bmg.bund.de/cln_110/nn_11682 ... __nnn=true

Die Steigerung der Beiträge liegt ja am Gesundheitsfonds der nun für alle gilt. Die teueren, wie für die Billigheimer unter den Kassen.

GS
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 816
Registriert: 18.04.2006, 21:17

Hintergrundinformationen aus dem BMG ...

Beitragvon GS » 10.12.2008, 00:21

Also wer mal Hintergrundinfos lesen will:
http://www.bmg.bund.de/cln_110/nn_11682 ... __nnn=true

... liebe Lena76, erscheinen niemals auf der website des BMG. Von dort kommt eher Vordergründiges wie z. B.

Sie haben Fragen zur gesetzlichen Krankenversicherung? Gar kein Problem!

Unter 01805 - 99 66 - 02 erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema. (Kostenpflichtig. In der Regel 14 ct/Min. aus dem deutschen Festnetz. Abweichende Preise aus den Mobilfunknetzen möglich.)

Eigentlich müsste es für Pflichtversicherte eine 0800er-Nummer geben, aber die 01805 ist wohl das Äquivalent zur Praxisgebühr ....

Die Steigerung der Beiträge liegt ja am Gesundheitsfonds der nun für alle gilt. Die teueren, wie für die Billigheimer unter den Kassen.

und was ist nun die Hintergrundinformation zu dieser Neuigkeit?

Gruß von
Gerhard

Lena76
Beiträge: 4
Registriert: 01.12.2008, 12:29

Beitragvon Lena76 » 10.12.2008, 21:33

Hallo Gerhard,

ohne jemandem jetzt etwas unterstellen zu wollen, aber auf die Info im Anfangspost bezogen war das doch eine sinnvolle Ergänzung wer mehr Infos haben wollte!

Ob es reicht, bleibt ja jedem selber überlassen. Und mit der Telefonnummer, nun ja - wo bekommt man heute schon noch ne kostenlose Nummer? Mir würde eine normale Nummer vollends reichen, da fast jeder ne Flatrate besitzt...

dij
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 502
Registriert: 21.01.2008, 23:12

Beitragvon dij » 10.12.2008, 21:56

Eventuell, aber nur ganz eventuell, war der erste Beitrag nicht zu 100% ernst gemeint. Aber bestimmt doch zu 99%.

GS
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 816
Registriert: 18.04.2006, 21:17

Sie haben es zu 100 % ...

Beitragvon GS » 10.12.2008, 23:26

dij hat geschrieben:Eventuell, aber nur ganz eventuell, war der erste Beitrag nicht zu 100% ernst gemeint. Aber bestimmt doch zu 99%.

... verstanden, Ulrich.

Und Frank, der sofort darauf geantwortet hatte, auch ...

@Lena76
So wie es meinem eingangs-post geschrieben, war es tatsächlich im online-Spiegel erschienen- nicht im Hohlspiegel auf der letzten Innenseite der Papierversion.

Am nächsten Tag war der Artikel natürlich umgetextet. Wenn es auch keine letzte Gewissheit gibt, so spricht doch vieles dafür, dass sich Olaf Scholz bitterlich bei der Redaktion beklagt hat. Und der arme Autor - vol ein Wohlontär - durfte die nächsten Tage nur noch die Papierkörbe leeren.

Ich bin Ihnen aber sehr dankbar, dass Sie Ihren sicher ernstgemeinten Hinweis auf die BMG-Seite eingestellt haben. Nun weiß ich, dass es dort auch wieder ein Forum gibt.

In dem Forum, das bis 2001 dort im Angebot war, ging es richtig kreativ rund - bis Ulla Krankheitsministerin wurde. Eine ihrer ersten Amtshandlungen war, dieses Forum platt zu machen.

Auch in das neue Forum reinzuschauen lohnt sich, z. B. auf den Beitrag, in dem es um die - von den Betroffenen vorgebrachte - Ausbeutung der PiA (Psychotherapeuten in Ausbildung) geht. Dagegen hatten die AiPler zu ihren Zeiten wahrhaft paradiesische Zustände. An Perfidie kaum zu überbieten: Die seitenlange Zwischendurch-Stellungnahme des BMG.

Gruß von
Gerhard


Zurück zu „Gesundheitspolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast