Warum werden potentielle Patienten von Arztpraxis abgelehnt?

Gesundheitsreform, Bürgerversicherung, Kopfpauschale, usw.

Moderatoren: Rossi, Czauderna, Frank

Lord Dragon
Postrank4
Postrank4
Beiträge: 49
Registriert: 16.01.2010, 10:54

Beitragvon Lord Dragon » 27.08.2010, 12:58

RHW hat geschrieben:Manchmal gibt es auch große Unterschiede zwischen Quartalsanfang und Quartalsende.
So ist es leider. :( Man wartet lieber bis Quartalsanfang mit der Krankheit.

DKV-Service-Center
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 2143
Registriert: 28.01.2007, 17:53
Wohnort: Torgau
Kontaktdaten:

Beitragvon DKV-Service-Center » 28.08.2010, 02:33

wir sind uns alle einig, das System ist krank :-)
Im Spiegel stand jetzt ne reportage über Homöopathie, es wirkt zwar nicht, aber der Behandler nimmt sich Zeit für den Patienten,
es wirkt :-)
Solange Arzte nach Diagnosen und Fallpauschalen bezahlt werden oder noch schlimmer nach chronisch kranken wird sich das nicht ändern.
ich erwarte vom Arzt das er mich heilt oder die Beschwerden lindert dafür sollte er bezahlt werden :-)
nochbesser er sollte sich auf die Anfänge der Medizien besinnen und Menschen helfen ,nicht jeden Tag, noch viele Stunden Schriftkram machen
oder Angst haben das er für die Behandlung seiner Patienten noch was bezahlen muss.
Gruß

Knackwurst
Postrank5
Postrank5
Beiträge: 70
Registriert: 01.06.2009, 00:03

Beitragvon Knackwurst » 29.08.2010, 01:04

Czauderna hat geschrieben:
Knackwurst hat geschrieben:Schildern Sie das Problem Ihrer Krankenkasse. Gute Kassen helfen Ihnen.

z.B. http:link-vom-mod-entfernt.cm


Hallo,
bischen plump, oder ??
Dein erster Satz mag schon stimmen, aber der Link war wohl überflüssig oder weisst du das die Fragestellerin Mitglied der TK ist. Wenn nein, wass soll sie damit, ausser auch den Versuch von dir zu sehen Werbung für diese Kasse zu machen.
Gruss
Czauderna (du weisst wo ich arbeite)


Ich habe den Link als Beispiel aufgefuehrt, wie so eine Hilfe in der Praxis aussehen kann. Mit Werbung hatte ich nichts im Sinn, dass solltest Du wissen. M.E bist Du in diesem Fall zu empfindlich. :roll:

Cassiesmann
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 1168
Registriert: 08.03.2007, 22:17

Beitragvon Cassiesmann » 29.08.2010, 08:09

Knackwurst hat geschrieben:Ich habe den Link als Beispiel aufgefuehrt, wie so eine Hilfe in der Praxis aussehen kann. Mit Werbung hatte ich nichts im Sinn, dass solltest Du wissen. M.E bist Du in diesem Fall zu empfindlich. :roll:


Da war der Mod. dann wohl in Deinen Augen auch zu empfindlich!

Knackwurst
Postrank5
Postrank5
Beiträge: 70
Registriert: 01.06.2009, 00:03

Beitragvon Knackwurst » 29.08.2010, 11:03

Hmm...ja. :P

Ich denke, der Link hatte zu Informationszwecken seine Berechtigung auch ohne alternativ zu anderen KV zu verweisen.

Aber das ist letztlich schon ok. Als Mod musst Du die Entscheidungen so treffen, wie Du es im Sinne des Forums fuer richtig ansiehst. Da kann es nicht um die Meinung einzelner Teilnehmer gehen. :wink:

Czauderna
Moderator
Moderator
Beiträge: 3188
Registriert: 04.12.2008, 22:54

Beitragvon Czauderna » 29.08.2010, 18:43

Knackwurst hat geschrieben:Hmm...ja. :P

Ich denke, der Link hatte zu Informationszwecken seine Berechtigung auch ohne alternativ zu anderen KV zu verweisen.

Aber das ist letztlich schon ok. Als Mod musst Du die Entscheidungen so treffen, wie Du es im Sinne des Forums fuer richtig ansiehst. Da kann es nicht um die Meinung einzelner Teilnehmer gehen. :wink:


Hallo Knackwurst - gut gekontert, aber dann hättest du dir die Mühe machen sollen auch andere Kassen mit einem solchen Service zu benennen, und die gibt es, oder gleich eine entsprechende Begründung für deinen Link abgeben sollen.
Aber was solls - die Sache ist für mich erledigt.
Ich bin nicht empfindlich, und ob du es mir glaubst oder nicht, wenn du meine Kasse als einziges Beispiel genommen hättest wäre meine Reaktion die gleiche gewesen.
Gruss
Czauderna

Think_Twice
Postrank2
Postrank2
Beiträge: 11
Registriert: 14.08.2010, 01:46

Beitragvon Think_Twice » 31.08.2010, 03:39

Ich bekomme als Arzthelferin auch gesagt, dass privat Patienten bevorzugt werden sollen. Rein finanziell gesehen. Das ist aber auch bitter, das bei manchen aufwendigen Untersuchungen für Kassenpatienten für die Ärzte so wenig Geld rausspringt.
Da hat eben manch einer lieber mal nen leeres Wartezimmer, anstatt Patienten aus der GKV.

Wenn die Patienten dann noch ohne Überweisungsschein kommen, und sich weigern die 10€ zu zahlen, und die Karte natürlich auch verloren ist...... :roll: sind mir natürlich PP-Patienten auch lieber.
Aber für mich springt leider eh nicht mehr raus, egal wie viele PP-Patienten kommen :twisted:


Zurück zu „Gesundheitspolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste