Kündigung PKV um in GKV zu wechseln

Erfahrungsberichte, Beitragserhöhungen, Versicherungspflicht, gesetzlich oder privat, usw.

Moderatoren: Rossi, Czauderna, Frank

Wslk
Postrank1
Postrank1
Beiträge: 5
Registriert: 17.07.2017, 17:59

Kündigung PKV um in GKV zu wechseln

Beitragvon Wslk » 17.07.2017, 18:13

Ich bin super ahnungslos und brauche eure Hilfe. Die Eltern meines Freundes haben vor über 3 Jahren ihm eine private Krankenversicherung abgeschlossen damit als er nach Deutschland gezogen ist versichert war. Seit 3 Jahren bekommt er Arbeitslosengeld 2 da seine Selbständigkeit nicht zum finanziellen Leben gereicht hat. Er ist 28 deutsche Staatsangehörigkeit und hat nun ab 1.08 ein Angestelltenverhältnis und möchte nun in eine gesetzliche Krankenversicherung wechseln. Er hat eine gefunden die ihn auch nehmen würde. Wie verhält sich das jetzt mit der Kündigung bei seiner jetzigen PKV der DKV . Kann er sie zum Ende des Monats kündigen und muss dann 3 Monate weiter die DKV bezahlen oder muss er sogar doppelt bezahlen die neue GKV und DKV? Oder kann er nur zum Jahresende kündigen? Ich hoffe ihr habt für mich antworten.

Czauderna
Moderator
Moderator
Beiträge: 3077
Registriert: 04.12.2008, 22:54

Re: Kündigung PKV um in GKV zu wechseln

Beitragvon Czauderna » 17.07.2017, 19:21

Hallo,
er muss sich von seiner neuen Krankenkasse (GKV) eine Mitgliedsbescheinigung nach § 175 SGB geben lassen und die der PKV vorlegen. Normalerweise muss er da keine Kündigungsfrist einhalten, meine ich
Gruss
Czauderna

ratte1
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 404
Registriert: 03.03.2009, 20:42

Re: Kündigung PKV um in GKV zu wechseln

Beitragvon ratte1 » 17.07.2017, 21:18

Hallo,

die Kündigung der privaten Krankenversicherung kann innerhalb der ersten 3 Monate nach Eintritt der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung rückwirkend erfolgen, s. § 205 Abs.2 VVG: https://dejure.org/gesetze/VVG/205.html

MfG

ratte 1

Wslk
Postrank1
Postrank1
Beiträge: 5
Registriert: 17.07.2017, 17:59

Re: Kündigung PKV um in GKV zu wechseln

Beitragvon Wslk » 18.07.2017, 12:20

Vielen lieben Dank !!!!

Wslk
Postrank1
Postrank1
Beiträge: 5
Registriert: 17.07.2017, 17:59

Re: Kündigung PKV um in GKV zu wechseln

Beitragvon Wslk » 18.07.2017, 12:23

Wie ist das dann muss er doppelt 3 Monate zahlen ? wenn er Mitglied bei der GKV ab 1. 08 ist ?

Czauderna
Moderator
Moderator
Beiträge: 3077
Registriert: 04.12.2008, 22:54

Re: Kündigung PKV um in GKV zu wechseln

Beitragvon Czauderna » 18.07.2017, 15:37

Hallo Wslk,
bitte nochmals lesen den Beitrag von Ratte 1 - da steht "rückwirkend", d.h. er könnte auch noch im Oktober zum 31.07. die PKV kündigen.
Gruss
Czauderna

Wslk
Postrank1
Postrank1
Beiträge: 5
Registriert: 17.07.2017, 17:59

Re: Kündigung PKV um in GKV zu wechseln

Beitragvon Wslk » 18.07.2017, 22:19

Sorry ich hatte das nicht richtig verstanden. Da ich angenommen hatte Kündigungsfrist bedeutet das man so lange in der Versicherung drin bleibt. Habe jetzt auch erfahren das wenn man pflichtversichert wird bei der neuen und nicht freiwillig man sofort ausserordentlich kündigen kann. Wenn man freiwillig versichert erst zum Ende des Jahres.

Czauderna
Moderator
Moderator
Beiträge: 3077
Registriert: 04.12.2008, 22:54

Re: Kündigung PKV um in GKV zu wechseln

Beitragvon Czauderna » 19.07.2017, 12:47

Wslk hat geschrieben:Sorry ich hatte das nicht richtig verstanden. Da ich angenommen hatte Kündigungsfrist bedeutet das man so lange in der Versicherung drin bleibt. Habe jetzt auch erfahren das wenn man pflichtversichert wird bei der neuen und nicht freiwillig man sofort ausserordentlich kündigen kann. Wenn man freiwillig versichert erst zum Ende des Jahres.


Hallo,
das habe ich jetzt nicht verstanden - kannst du mal ein Beispiel dazu machen ?.
Gruss
Czauderna

Wslk
Postrank1
Postrank1
Beiträge: 5
Registriert: 17.07.2017, 17:59

Re: Kündigung PKV um in GKV zu wechseln

Beitragvon Wslk » 21.07.2017, 12:55

Ich habe jetzt die Info erhalten ,dass er im August sicherlich noch die private bezahlen muss aber den Betrag wieder erstattet bekomme wenn er eine offizielle Bescheinigung von der gesetzlichen Krankenkasse bekommen hat und diese bekommt er nachdem der neue Arbeitgeber ihn bei der neuen gesetzlichen Krankenkasse gemeldet hat


Zurück zu „Allgemeines PKV“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste