Was/wo fragt die PKV ab?

Erfahrungsberichte, Beitragserhöhungen, Versicherungspflicht, gesetzlich oder privat, usw.

Moderatoren: Rossi, Czauderna, Frank

Huntinx
Beiträge: 2
Registriert: 16.06.2018, 10:49

Was/wo fragt die PKV ab?

Beitragvon Huntinx » 16.06.2018, 10:58

Hallo

ich bin selbstständig und möchte nun gerne in die PKV wechseln.

Nun hab ich im Vorfeld alle Ärzte abgeklappert und hab meine Diagnosen eingeholt.
Dabei kamen gravierende Diagnosen heraus.

Aus einem einmaligen Rückenschmerz wurde chronisch und aus mehrmaligen Diarroeh wurde Morbus Crohn.

Das hab ich natürlich in der Akte des jeweiligen Arztes löschen lassen.
Dahingehend war mein Hausarzt auch sehr zugänglich.

Meine Frage jetzt: kann das sonst noch irg wo gespeichert sein? Krankenkasse?! KassenärztlichenVereinigung?!

Fragt die PKV überhaupt noch wo anders als beim Hausarzt an?

Danke und liebe grüße

Kaveo00
Postrank3
Postrank3
Beiträge: 24
Registriert: 17.04.2018, 07:12

Re: Was/wo fragt die PKV ab?

Beitragvon Kaveo00 » 16.06.2018, 11:03

Ich kann dir hier nur folgenden Tipp geben: Niemals bei den Gesundheitsfragen lügen.
Das kann später mal sehr große Probleme verursachen und üblicherweise bekommen die Versicherungen das raus. Der Hausarzt ist erste Adresse, aber im Notfall werden Fachärzte und die Krankenkasse angefragt.

Huntinx
Beiträge: 2
Registriert: 16.06.2018, 10:49

Re: Was/wo fragt die PKV ab?

Beitragvon Huntinx » 16.06.2018, 11:22

Steht da was von lügen oder verheimlichen?

Ich will lediglich wissen was wie wo gespeichert ist und was wie wo von der PKV angefragt wird.

Um so die Fehldiagnosen IM VORFELD aus dem Weg zu schaffen.

Dipling
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 979
Registriert: 13.02.2009, 16:24

Re: Was/wo fragt die PKV ab?

Beitragvon Dipling » 16.06.2018, 20:50

Wenn PKVen nachfragen, dann ist erster Linie bei den angegebenen Ärzten (Zusatzfragebögen bei bestimmten Erkrankungen, genauere Diagnose etc.).

Die Standardformulierung zur Schweigepflichtentbindung ist aber sehr weitreichend, z.B.
"Ich willige ein, dass der Versicherer – soweit es für die Risikobeurteilung oder für die Leistungsprüfung
erforderlich ist – meine Gesundheitsdaten bei Ärzten, Pflegepersonen sowie bei
Bediensteten von Krankenhäusern, sonstigen Krankenanstalten, Pflegeheimen, Personenversicherern,
gesetzlichen Krankenkassen, Berufsgenossenschaften und Behörden erhebt und für
diese Zwecke verwendet."


Zurück zu „Allgemeines PKV“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste