Selbständig - Familienversichert - Selbständig

Leistungen, Kostenübernahme, Tarife, usw.

Moderatoren: Rossi, Czauderna, Frank

dajood
Beiträge: 1
Registriert: 25.02.2016, 08:15

Selbständig - Familienversichert - Selbständig

Beitragvon dajood » 25.02.2016, 08:22

Hallo zusammen,

ich habe im Zusammenhang mit der Rückkehr in die GKV als Selbständiger gelesen, dass man sich beim Ehepartner familienversichern kann, um als PKV-Mitglied wieder in die GKV zu wechseln, soweit man die Selbständigkeit aufgibt. In der Beschreibung geht man scheinbar immer davon aus, dass der ehemals Selbständige nun wieder als Angestellter arbeitet. Ich kann mir aber ne Menge Konstellationen vorstellen, bei denen das nicht der Fall sein muss.

Wie sieht es denn aus, wenn man sich danach wieder selbständig machen möchte. Also beispielsweise in dem Fall gibt man sein Einzelunternehmen auf, wechselt in die GKV und gründet dann eine Gesellschaft oder ein weiteres Einzelunternehmen - kann man dann in der GKV verbleiben oder gibt's da Fallstricke?

Beste Grüße

Rossi
Moderator
Moderator
Beiträge: 5823
Registriert: 08.05.2007, 18:39

Re: Selbständig - Familienversichert - Selbständig

Beitragvon Rossi » 25.02.2016, 11:33

Korrekt; wenn Du nicht mehr hauptberuflich selbständig bist und Dein sog. Gesamteinkommen (im Sinne des Steuerrechts) unterhalb von mtl. 415,00 € liegt, dann kannst Du dich in die Familienversicherung eintragen lassen.

Die PKV kannst Du in dieser Konstellation gem. § 205 Abs. 2 VVG außerordentlich innerhalb von 3 Monaten rückwirkend kündigen (ab Zeitpunkt des Anspruches auf Familienversicherung).

Dem Grunde nach reicht 1 Monat in der Familienversicherung aus und dann machst Du dich wieder selbständig und verbleibst automatisch in der freiw. Kv. in der GKV (siehe § 188 Abs. 4 SGB V).


Zurück zu „Krankenvollversicherung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste