Nürnberger vs Hanse Merkur

Leistungen, Kostenübernahme, Tarife, usw.

Moderatoren: Rossi, Czauderna, Frank

Rosa
Beiträge: 3
Registriert: 18.03.2018, 15:33

Nürnberger vs Hanse Merkur

Beitragvon Rosa » 18.03.2018, 15:41

Hallo zusammen,

mir (30J, W, angestellt) wurde der Top 6 der Nürnberger und der Pro Fit AZP der Hanse Merkur vorgeschlagen, wobei Hanse favorisiert wurde.
Hanse ist teurer (ca. 140 /Monat) scheint aber auch leistungsmäßig begründet.

Ich würde mich über Empfehlungen/Hinweise zu den beiden Gesellschaften von erfahrenen Beratern sehr freuen.

Danke vorab
Rosa

Peter Wolnitza
Postrank3
Postrank3
Beiträge: 22
Registriert: 30.09.2011, 17:02
Wohnort: Nidderau
Kontaktdaten:

Re: Nürnberger vs Hanse Merkur

Beitragvon Peter Wolnitza » 25.03.2018, 14:32

Moin,

die Frage ist eine andere: Wie kam denn die Auswahl überhaupt zustande?
Dartpfeil werfen? Wurden vorher Kriterien besprochen, die zu erfüllen waren? (z.B. Gebührenordnung, Transportkosten amb./stationär, Geltungsbereich, Beitragsfrei in Elternzeit etc..etc..) Bei diesen Kriterien geht es u erheblich mehr als um 1- oder 2- Bettzimmer und Brillenerstattung oder Höhe der (nicht garantierten!) Beitragsrückerstattung.
Wie lange hat denn die "Beratung" gedauert?
Frage nur deswegen, da es keiner der beiden Tarife bei einem realistischen Anforderungsprofil in die engere Auswahl schaffen würde und kann mir nicht vorstellen, daß jemand sehenden Auges (nachdem die Unterschiede besprochen/erkärt wurden) für Minderleistungen ein Mehr an Beitrag entrichten möchte - und den Hanse Merkur Tarif indirekt als Leistungsstark zu bezeichnen, ist schon interessant.

Lassen Sie sich bei der Bewertung nicht vom heutigen Gesundheitszustand leiten! Das Ding soll passen und zwar ein Leben lang - durch alle gesundheitlichen Höhen und Tiefen. Dazu brauchts etwas mehr als ein paar Sternchen oder Kochlöffelchen irgendeines Rate-Institutes.
Lassen Sie sich von Ihrem Berater erläutern - und vor allem: In den Vertragsbedingungen zeigen! - was versichert ist und vor allem: was nicht!

Erleichtert die Auswahl ungemein. Viel Erfolg!

Rosa
Beiträge: 3
Registriert: 18.03.2018, 15:33

Re: Nürnberger vs Hanse Merkur

Beitragvon Rosa » 25.03.2018, 20:52

Moin Peter,

War schon zu erwarten, dass nur der frustrierte Strucki,der am Existentminmum leidet, mir geballter Qualität antwortet und pauschal alles in Frage stellt sowie viel erzählt/schreibt ohne qualifiziert zu helfen. Um Missverständnisse auszuschließen: Ihre Meinung war nie gefragt. Wenn es sie jedoch von Ihren Strapazan befreit, schreiben Sie mir gerne wieder. Und ab geht er, der Peter.

GS
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 808
Registriert: 18.04.2006, 21:17

Re: Nürnberger vs Hanse Merkur. Wo ist der Haken?

Beitragvon GS » 25.03.2018, 22:09

Strucki, aha.

Moin Rosa,
kenne den Peter nicht näher, aber er wird sich wohl noch äußern, nach der Erholung von deinem Tiefschlag.

Aber zu dir: Als Neueinsteiger fragst du hier nach der Einschätzung "erfahrener Berater" zu zwei wie auch immer in deine engste Wahl geratenen Angebote resp. Anbieter. Ist ja erlaubt.

Nun kommt der erste, und dazu einer, dem ich eine gewisse Erfahrung nicht absprechen möchte, und der ein wenig an dem Lack kratzt, der die wie auch immer auf deinen Schild gehobenen Kandidaten umgibt. Und du gehst mit ihm um, als wenn er nicht nur an deinem Nobelhobel gekratzt, sondern ihn gleich zu Klump gefahren hat, mitsamt seinem Insassen.

Toller Einstieg hier, kann nur noch besser werden. =D>

Keine weiteren Tiraden und Ablenkungsmanöver, sondern 'Butter bei die Fisch":
Wie kam es dazu, dass insbesondere der Hanse-Merkur-Hut an deinen obersten Haken geraten ist? Und - so wie es scheint, nicht unbedingt an deinem, sondern an möglichst vielen anderen oberen Haken unbedarfter hier Mitlesender hängen soll?

Gruß
von GS

Rosa
Beiträge: 3
Registriert: 18.03.2018, 15:33

Re: Nürnberger vs Hanse Merkur

Beitragvon Rosa » 28.03.2018, 21:24

Moin GS,

ich wusste gar nicht, dass es hier sogar zwei Profis gibt. Das erhöht meine Chancen auf qualifizierte Antworten enorm. Könnte man meinen. Aber auch Sie scheinen der Bauernfängerei zu fröhnen. Doch so leicht ist der digitale Kundenfang wohl nicht?! Sie schreiben sogar noch mehr als ihr Buddy. Wobei Sie,scheinbar ohne Mühen, den Grad der Inhaltslosigkeit noch mal überbieten. Hut ab. Das hätte ich gar nicht mehr erwartet. Die fehlenden Füllwörter führe ich auf den Zeitmangel zurück, für welchen Ihre Bemühungen ursächlich sind, weiterhin Marktteilnehmer zu bleiben. Sofern -irgendwann einmal- der Maklerstatus ( oder was sie auch immer noch sind) bzw die regulatorischen Anforderungen Qualitätsarmut subventionieren, sind Sie und Ihre Nachkommen für Generationen gesichert.


Zurück zu „Krankenvollversicherung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste