Sollte jeder eine Zahnzusatzversicherung haben?

Leistungen, Kostenübernahme, Tarife, usw.

Moderatoren: Rossi, Czauderna, Frank

Klausi
Beiträge: 2
Registriert: 11.03.2013, 12:28
Wohnort: Berlin

Sollte jeder eine Zahnzusatzversicherung haben?

Beitragvon Klausi » 11.03.2013, 12:42

Hallo zusammen,

ich bin 32 Jahre alt und habe bisher keine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen, da ich gute Zähne habe und nur zwischendurch einmal eine Füllung brauche.

Aber ich höre immer wieder wie wichtig eine Zahnzusatzversicherung sei. Jetzt mache ich mir schon Gedanken, ob das auch bei mir notwendig ist. Ist es günstiger, wenn ich irgendwann einmal eine Krone o- ä. brauchen sollte, meinen Eigenanteil zu zahlen, als jeden Monat in eine Versicherung einzuzahlen, die ich wenn überhaupt, im Abstand von einigen Jahren, brauchen sollte? Ich frage mich wirklich, was im Endeffekt günstiger ist. Hier ***WERBUNG*** habe ich zum Beispiel gelesen, dass bei manchen Zahnzusatzversicherungen Zahnersatz noch nicht einmal übernommen wird. Dann ist die Versicherung doch praktisch nutzlos.

Und wie hoch sind die monatlichen Beiträge für die Zahnzusatzversicherung ungefähr? Dazu habe ich noch gar keine konkreten Zahlen gefunden.

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand nützliche Ratschläge geben könnte.

Vielen Dank schonmal!

romkatzi
Postrank6
Postrank6
Beiträge: 98
Registriert: 23.10.2009, 13:11

Beitragvon romkatzi » 11.03.2013, 17:26

Nun, sowas ist nichts anderes wie eine Wette mit ungewisssen Ausgang.

Über das ganze Kollektiv genommen, lohnt sich so eine Versicherung nicht, sonst würde die Versicherung ja zumindest ein operatives Minus machen.

Wenn Du morgen ausrutscht und Dir ein paar Zähne raushaust, lohnt sie sich für Dich natürlich schon.

Die Frage ist also nicht, was ist günstiger, sondern: Ist Dir die Absicherung eventueller Kosten die Mehrkosten der Prämie für die Versicherung wert.

Der Umfang der Versicherung richtet sich nach dem Tarif. Da gibts welche, die zahlen nur wenig und welche, die zahlen fast alles zu einem hohen Prozentsatz, manchmal gekoppelt mit Brillen und Auslandsreiseschutz . Entsprechend sind die Preise: zwischen 5 und 40 € gibts vieles.

Also erst klar werden, was will ich, dann vergleichen - ist eh dann noch schwer genug.

Kleiner Tipp: Oft wird in Vergleichen nur ein Prozentsatz genannt. Wichtig ist aber auch was versichert ist, bis zu welchem Satz (mind. 3,5) und nicht vergessen, wie schauts mit den Material- und Laborkosten aus. Die fallen meist unter den Tisch bei den Vergleichen, betragen aber meist mehr als das Zahnarzthonorar selbst.

Ciao, romkatzi

GS
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 802
Registriert: 18.04.2006, 21:17

Was treibt so eine niedliche ...

Beitragvon GS » 03.10.2013, 23:01

... juliamaus?
Sie gräbt gern olle Freddies aus. :mrgreen:

Heut 2, morgen 4, am Samstag 8?
Viel Spaß beim Buddeln - gute Nacht!

Gruß von
Gerhard

Frank
Moderator
Moderator
Beiträge: 1429
Registriert: 05.12.2004, 18:05

Beitragvon Frank » 04.10.2013, 09:43

juliamaus ist ein Spammer.
Und die bleiben hier nicht lange :-)


Zurück zu „Zusatzversicherungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast