Problemfall

Beihilferecht, Neuerungen, Kostenübernahme, usw.

Moderatoren: Rossi, Czauderna, Frank

Neolit
Beiträge: 3
Registriert: 09.05.2012, 15:08

Problemfall

Beitragvon Neolit » 09.05.2012, 15:31

Hallo,
ich habe folgendes Problem. Als Berufssoldat bin ich im September in die USA (El-Paso) versetzt worden. Meine Frau hat ihren Job gekündigt und wird vorerste in den USA Hausfrau bleiben. Ein Restkostenversicherung musste somit her.
Hierbei gab es ein Problem, wobei meine Frau eine Ablehnung bekommen hatte aufgrund einer bestehenden Schwangerschaft.
Ich habe dann gebrauch von der Beamtenöffnungsaktion gemacht, damit meine Frau die Restkostenversicherung bekommt. Voraussetzung hier war aber, dass ich als Ehepartner eine Anwartschaft abschließen musste, nur so würde meine Frau einen Antrag auf Restkostenversicherung im Zusammenhang auf die BEamtenöffnungsaktion stellen können.
Meine Anwartschaft war vorher bei einer gesetzlichen Krankenkasse die ich daraufhin gekündigt habe.
Seitens der Versicherung wurden zu meinem Anwartschaftsantrag einige Dinge Nachgefragt (Atteste Erkrankung, Beamtenurkunde, Heiratsurkunde etc.) was durch den Umzug in die USA erst mit einer Verzögerung gemacht werden konnte, da meine Arztunterlagen innerhalb der USA-Kaserne unterwegs waren und andere wichtige Dinge im Überseecontainer Richtung USA. Letztendlich wurde mein Antrag auf Anwartschaft abgeleht, weil Fristen nicht eingehalten wurden- Antrag gestellt im August 2011 -- letzte Unterlagen eingegangen bei der Versicherung Februar 2012.
Somit ist der Vertrag für die Beamtenöffnungsaktion meiner Frau auch nicht zustande gekommen und wir stehen aktuell ohne Restkostenversicherung da. Einen neuen Antrag Beamtenöffnungsaktion kann ich auch nicht stellen laut Versicherung, da auch hier die Fristen vorbei seien.
Daraufhin habe ich normale Anträge gestellt (Anwartschaft + Restkostenversicherung für Frau und Kind), da dass Kind mittlerweile geboren wurde und somit kein Grund für eine Ablehung besteht. Auch diese Anträge wurden aus medizinischer Sicht Abgelehnt.
Nun meine Frage, was kann ich machen damit meine Frau und mein Neugeborenes Kind eine Restkostenversicherung bekommen?

DKV-Service-Center
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 2143
Registriert: 28.01.2007, 17:53
Wohnort: Torgau
Kontaktdaten:

Beitragvon DKV-Service-Center » 09.05.2012, 18:33

Hallo Neolit,
als erstes Ihren Feldwebel in den Hintern latschen der sollte Sie in solchen Sachen unterstützen.
(ich hoffe Sie sind selbst keiner)
Dann den Menschen welcher die Anträge eingereicht hat ohne entsprechende geforderte Unterlagen.
Und als Lösung entweder nochmals Anträge stellen,
wenn es gesundheitliche Beeinträchtigungen gibt bleibt der Basistarif.
Und informieren Sie Ihren Kommandeur, das Sie für Frau und Kind keine Versicherung haben.
(Fürsorgepflicht des Bundes)
Gruß

Cassiesmann
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 1168
Registriert: 08.03.2007, 22:17

Beitragvon Cassiesmann » 09.05.2012, 19:32

Dank AGG ist eine Schwangerschaft kein Ablehnungsgrund, zumindest bei einigen Versicherern.

Neolit
Beiträge: 3
Registriert: 09.05.2012, 15:08

Beitragvon Neolit » 11.05.2012, 13:36

AGG?

Cassiesmann
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 1168
Registriert: 08.03.2007, 22:17

Beitragvon Cassiesmann » 11.05.2012, 22:54


Neolit
Beiträge: 3
Registriert: 09.05.2012, 15:08

Beitragvon Neolit » 13.07.2012, 15:06

Die PKV hat nun dem Basistarif abgelehnt weil der Wohnsitz nicht in Deutschland ist! Wie ist das geregelt bei Soldaten? Wo ist der gesetzlich Wohnsitz eines Soldaten?

Vergil09owl
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 2510
Registriert: 13.10.2009, 18:07

Beitragvon Vergil09owl » 21.07.2012, 12:57

Arbeit die Luftwaffe nicht mit der Air Force zusammen das ggf das Kind im Rahmen der Untstützung durch das Sanitätscorps der US Army zur Welt gebracht werden kann? Im Rahme des NATO Truppestatutes?

Cassiesmann
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 1168
Registriert: 08.03.2007, 22:17

Beitragvon Cassiesmann » 21.07.2012, 13:17

Der Wohnsitz ist da, wo der Wohnsitz ist. Es ist irrelevant ob Soldat, Diplomat oder was auch immer.

Welche Erkrankungen liegen denn konkret vor?


Zurück zu „Beihilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste