Wann bekommt man Beihilfe

Beihilferecht, Neuerungen, Kostenübernahme, usw.

Moderatoren: Rossi, Czauderna, Frank

SonjaST
Beiträge: 1
Registriert: 03.08.2012, 14:14
Wohnort: BAYERN

Wann bekommt man Beihilfe

Beitragvon SonjaST » 03.08.2012, 14:23

Hallo

bin neu hier und ich les hier soviel über Beihilfe. Mein Mann ist privatversichert und hat für seine lebensnötwenigen Medikamente Kosten jeden Monat von bis zu 500€ plus Artzkosten und eventuelle Aufenhalte im KH, er ist Herzkrank und wartet auf ein Spenderherz seit mehreren Jahren.

Zur Zeit fällt es uns schwer das Geld für die Vorauszahlung der Medikamente aufzu bringen da sich die KV auch immer so viel Zeit läßt mir bezahlen.

Da ich in der gesetzten KV bin. weiss ich das man dort oft Medis die man regelmäßig einnehmen muss eine Befreiung bekommt. Die gibt es aber laut personal von der privaten KV in der privaten KV nicht.

Jetzt meine Frage an euch wenn ihr mir weiterhelfen könnt:
1. wann bekommt man so eine Beihilfe und von wo?
2. Gibt es bei der privaten wirklich keine Befreiung wenn man die Medi regelmäßig einnehmen muss?

ich sag schon mal danke an alle die mir vll weiter helfen können. Und sorry wenn ich vll mit meinem Beitrag hier nicht richtig sein sollte

lg aus Bayern

ratte1
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 407
Registriert: 03.03.2009, 20:42

Beitragvon ratte1 » 03.08.2012, 15:34

Hallo,

Beamte haben Beihilfeansprüche, Näheres s. hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Beihilfe (Beamtenrecht).

Da die gesamte private Krankenversicherungsrecht Vertragsrecht ist, lohnt sich bezüglich der Leistungsansprüche und auch der Erstattungsmodalitäten insbesondere bezogen auf die Bearbeitungszeiten der Blick in die Vertragsunterlagen. Hier müsste entsprechendes geregelt sein.

MfG
ratte1

DKV-Service-Center
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 2143
Registriert: 28.01.2007, 17:53
Wohnort: Torgau
Kontaktdaten:

Re: Wann bekommt man Beihilfe

Beitragvon DKV-Service-Center » 09.08.2012, 22:44

Hallo Sonja

1. wann bekommt man so eine Beihilfe und von wo?

Beihilfe bekommen Beamte, das ist glaube ich nicht deine Frage.


2. Gibt es bei der privaten wirklich keine Befreiung wenn man die Medi regelmäßig einnehmen muss?

eine Befreiung gibt es nicht , vovon sollte denn Befreit werden ?
Befreiung das die private Versicherung die Medikamente nicht erstattet ? :-)
Aber , mann kann z.B ein Gespräch mit dem Apotheker führen , das mann diesem zusichert jeden Monat für 500 € Medikamente aus seiner Apotheke zu beziehen, wenn dieser Bereit ist solange zu warten bis die Versicherung bezahlt hat.
Gruß


Zurück zu „Beihilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast