Zahlt die Krankenkasse auch für Hörgeräte?

Was sonst nirgendwo reingehört.

Moderatoren: Rossi, Czauderna, Frank

Czauderna
Moderator
Moderator
Beiträge: 3177
Registriert: 04.12.2008, 22:54

Re: Zahlt die Krankenkasse auch für Hörgeräte?

Beitragvon Czauderna » 31.10.2017, 13:25

Hallo,
also, wenn die Bekannte gesetzlich krankenversichert ist, dann sollte sie zuerst einmal zu einem HNO-Arzt gehen, der untersucht sie, macht einen Hörtest und gibt ihr dann eine Verordnung für ein Hörgerät oder auch zwei wenn eine beidseitige Versorgung notwendig ist. Danach geht die Bekannt zu einem Hörgeräteakustiker (Name und Adresse findet sie im Internet, bekommt sie von ihrer Krankenkasse oder ggf. sogar vom Arzt empfohlen), der macht eine fachliche Anpassung aufgrund der Verordnung, d.h. welches Hörgerät passt am besten. Was die Preisfrage angeht, gibt es Hörgeräte, welche voll von der Kasse bezahlt werden, es gibt allerdings auch welche, bei denen man zuzahlen muss. Was nun da am Ende raus kommt, das kann man erst nachdem sagen, was die Anpassung beim Hörgeräteakustiker ergeben hat.
Gruss
Czauderna

Kassiopeia
Beiträge: 4
Registriert: 24.08.2017, 16:42

Re: Zahlt die Krankenkasse auch für Hörgeräte?

Beitragvon Kassiopeia » 03.11.2017, 10:40

Hallöchen,

natürlich übernimmt die Krankenkasse (zumindest teilweise) die Kosten für Hörgeräte. Die Höhe des Betrags, der von der Krankenkasse übernommen wird, hängt von der Art der Hörschwäche ab. Ich bilde mir ein, dass bei Hörverlust auf beiden Ohren ein Betrag von bis zu 1400 Euro übernommen wird. Das heißt, ungefähr 700 Euro pro Hörgerät. Damit kann man schon ein ganz anständiges Modell leisten!

Natürlich gibt es auch total teure und komplizierte Hörgeräte. Für diese Modelle müsste man einen Betrag aufzahlen. Aber ein Basisgerät bringt alle Leistungen mit sich, die das Hören vereinfachen. Natürlich kommt es auch ganz auf die jeweiligen Bedürfnisse der PatientInnen an.

Infortmiert euch doch mal hier: https://unbeschwert-hoeren.de/hoergerae ... nkenkasse/

Genaueres kann vermutlich erst nach einer ärztlichen Untersuchung gesagt werden.

Alles Liebe!


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste