Kostenübernahme bzw. -erstattung durch die Krankenkasse?

Kostenerstattungen, Alternative Heilmethoden, Erfahrungsberichte, usw.

Moderatoren: Rossi, Czauderna, Frank

Pucca
Postrank1
Postrank1
Beiträge: 7
Registriert: 13.03.2018, 11:23

Kostenübernahme bzw. -erstattung durch die Krankenkasse?

Beitragvon Pucca » 13.03.2018, 12:37

Hallo an alle!

Also, kurz und bündig: Ich habe von einem Orthopäden Hallux Valgus (Fehlstellung des Fußes) diagnostiziert bekommen.
Die KK bezahlen zwar (zum Teil!) die Schuhinlagen, doch der Orthopäde meinte, es müssen auch speziell dafür gemachte Schuhe her.
Gibt es einen Weg dafür, solche Schuhe als Spezialschuhe von der KK bezahlen zu lassen?

Liebe Grüße

Nina

Czauderna
Moderator
Moderator
Beiträge: 3096
Registriert: 04.12.2008, 22:54

Re: Kostenübernahme bzw. -erstattung durch die Krankenkasse?

Beitragvon Czauderna » 13.03.2018, 16:19

Hallo,
wundert mich aber, dass der Orthopäde nicht mehr gesagt hat, nämlich dass orthopädische Schuhe (Maßanfertigung), also nicht nur Einlagen, durchaus zum Leistungskatalog der Krankenkasse gehört, aber dafür ein Arzt eine entsprechende Verordnung ausstellen muss.
Gruss
Czauderna

Pucca
Postrank1
Postrank1
Beiträge: 7
Registriert: 13.03.2018, 11:23

Re: Kostenübernahme bzw. -erstattung durch die Krankenkasse?

Beitragvon Pucca » 14.03.2018, 09:55

Hallo!
Danke für die schnelle Antwort! Viellecht muss man da beim Orthopäden genauer nachhacken, damit er die Info rausgibt, weiss ich nicht. :-k
Ich dachte mir, dass ich mich vielleicht bei Marken wie LaShoe umschaue, die ja Schuhe speziell für Hallux-Valgus-Füße anferigen. Also, so gesehen keine Maßanfertigung. Darum die Zweifel auch, ob die KK solche schuhe bezahlt. Oder nur eben die, die man dann in einem Sanitätshaus bestellt. :roll:

Liebe Grüße

Nina

Czauderna
Moderator
Moderator
Beiträge: 3096
Registriert: 04.12.2008, 22:54

Re: Kostenübernahme bzw. -erstattung durch die Krankenkasse?

Beitragvon Czauderna » 14.03.2018, 16:32

Hallo,
also wenn orthopädische Schuhe aufgrund einer ärztlicher Verordnung von der Kasse bezahlt werden, dann nur, wenn die Lieferung auch von einem Vertragslieferanten erfolgt. Ich hatte zwar in meiner Praxis auch Ausnahmen, da war der orthopädische Schuhmachermeister kein Vertragslieferant, allerdings war er der einzige weit und breit und da haben wir im Rahmen der Kostenerstattung übernommen.
Gruss
Czauderna

Pucca
Postrank1
Postrank1
Beiträge: 7
Registriert: 13.03.2018, 11:23

Re: Kostenübernahme bzw. -erstattung durch die Krankenkasse?

Beitragvon Pucca » 19.03.2018, 10:05

Danke schön, Czauderna für die Informationen!
Die kommen mir sehr gelegen -bussi-


Zurück zu „Kassenleistungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast