GKV als EU Ausländer ohne Vorversicherung

Beitragssätze, Kassenwahlrecht, Versicherungspflicht, SGB V, usw.

Moderatoren: Rossi, Czauderna, Frank

Ninka
Beiträge: 1
Registriert: 14.06.2018, 12:25

GKV als EU Ausländer ohne Vorversicherung

Beitragvon Ninka » 14.06.2018, 12:31

Hallo Zusammen,

ich bin in einer komplexen Versicherungssituation:

Ich komme aus Polen und war bis 2012 in einer GVK in Polen Mitglied. Zwischen 2012 und 2018 bin ich gereist und hab Praktika in Belgien gemacht und war nur in einer polnischen Reiseunfallversicherung versichert. Nun starte ich ab Juli einen Job als Arbeitnehmer in Deutschland und würde gerne wieder in eine GVK zurückkehren.

Meine Frage wäre nun:
Muss ich für die Zeit, in der ich nicht in einer GVK versichert war Beträge nachzahlen (Ich bin sei Februar in Deutschland gemeldet)? Und wenn ja wieviel muss nachgezahlt werden?
Kann ich überhaupt in die GVK wechseln oder muss ich in eine private?

Vielen Dank schon einmal für die Hilfe!!! :)
Ninka

Dipling
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 977
Registriert: 13.02.2009, 16:24

Re: GKV als EU Ausländer ohne Vorversicherung

Beitragvon Dipling » 14.06.2018, 19:39

Wird ein sozialversicherungspflichtiger Job (also mit mehr als 450 EUR Gehalt) aufgenommen, tritt regelmäßig die normale Versicherungspflicht in der GKV und damit Mitgliedschaft in der GKV als Arbeitnehmer ein.

Für die Zeit ab der Wohnsitznahme in Deutschland kann eine Versicherungspflicht nach § 5 Abs. 1 Nr. 13 SGB V vorliegen, das ist die sog. Auffang-Pflichtversicherung für zuletzt in Deutschland oder im EU-Ausland (z.B. Polen) gesetzlich Versicherte.
Maßgeblich ist der Status der Erwerbstätigkeit ab Wohnsitznahme:
-Wenn erwerbstätig (auch Selbständigkeit oder geringfügige Beschäftigung mit weniger als 450 EUR Gehalt zählen dazu) oder arbeitssuchend, dann greift diese Versicherungspflicht, ggf. verbunden mit Nachzahlungsforderungen. Allerdings sind diese aufgrund des kurzen Zeitraums und der Ermäßigungsregelung nach § 256a SGB V gering (ca. 50 EUR pro Monat).

-wenn nicht erwerbstätig und nicht arbeitssuchend: keine Versicherung nach 5 Abs. 1 Nr. 13 SGB V und demzufolge auch keine Nachzahlungen.

Ausführlich, wenn auch teilweise veraltet, siehe:
https://www.einwanderer.net/fileadmin/d ... ge_1-2.pdf
Zuletzt geändert von Dipling am 14.06.2018, 19:51, insgesamt 1-mal geändert.

Czauderna
Moderator
Moderator
Beiträge: 3150
Registriert: 04.12.2008, 22:54

Re: GKV als EU Ausländer ohne Vorversicherung

Beitragvon Czauderna » 14.06.2018, 19:40

Hallo, willkommen im Forum
wenn du in Deutschland eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit aufnimmst, also kein 450,00 € Job, dann musst du sogar in die GKV. Ob du ab Februar rückwirkend in die GKV kannst oder nicht, dazu sollte sich ein aktiver Experte besser äußern, ich meine, dass es nicht geht.
Gruss
Czauderna


Zurück zu „Allgemeines GKV“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste