Postdoc-Stipendium

Beitragssätze, Kassenwahlrecht, Versicherungspflicht, SGB V, usw.

Moderatoren: Rossi, Czauderna, Frank

Weasel-incorporated
Beiträge: 1
Registriert: 29.07.2018, 22:52

Postdoc-Stipendium

Beitragvon Weasel-incorporated » 29.07.2018, 23:15

Liebe Community,

auch wenn das Thema "Postdocs" schon häufiger behandelt wurde, habe ich noch keine passende Antwort zu meiner aktuellen Situation finden können:

Ich werde zum 01.08. ein Postdoc-Stipendium antreten. Es handelt sich um kein Arbeitsverhältnis, wird aber mit insgesamt €2.800 monatlich (€2.500 + €300 Wohngeld) vergütet. Das Stipendium stellt lt. Vertrag kein zu versteuerndes Einkommen dar. Die Mittel kommen nicht von der gastgebenden Institution sondern von einem gemeinnützigen Verein.

Ich habe bis Anfang Juni in Großbritannien gewohnt, und bin daher aktuell nicht in Deutschland versichert. Bei den GKV's veranschlagte man Sätze von ca. €505,- (AOK) bzw. €490 (TK); ein PKV-Makler empfahl mir verschiedene Optionen bei der Gothaer für €315-450.

Ich komme aus der EU aber nicht aus Deutschland und habe bisher überhaupt keine Erfahrungen mit dem deutschen Versicherungssystem, daher bin ich ob der vielen Optionen und der relativ großen Preisdifferenz etwas verwirrt bzw. ratlos.

Im Anschluss an das Stipendium möchte ich definitiv weiterhin in Deutschland leben und arbeiten, kann aber nur schwer abschätzen, wie lange ich brauchen werde, um eine Festanstellung zu finden.

Ich wäre euch daher enorm dankbar für jegliche Tipps zu GKV vs. PKV und der Frage, was für ein Einkommen ich angeben sollte (€2.800, 2.500, oder gar €0,- da nict zu versteuern?), und ob ich im Falle einer späteren Anstellung Schwierigkeiten hätte, zurück in die GKV zu wechseln.

Liebe Grüße,
Weasel-incorporated

Czauderna
Moderator
Moderator
Beiträge: 3150
Registriert: 04.12.2008, 22:54

Re: Postdoc-Stipendium

Beitragvon Czauderna » 30.07.2018, 10:11

Hallo, willkommen im Forum
grundsaetzlich gilt - du hast die Wahl zwischen einer Versicherung in einer GKV-Kasse als auch in einer PKV. Du warst in Großbritannien im staatlichen Gesundheitssystem versichert, deshalb ist dir auch die GKV-Versicherung möglich. Das Einkommen aus dem Stipendium, da du sicher nicht irgendwann zurückzahlen musst, ist in der GKV beitragspflichtig - die von dir genannten unterschiedlichen Beiträge ergeben sich wahrscheinlich aus den unterschiedlichen Zusatzbeitragssätzen der Kassen. Bei der PKV spielt dein Einkommen keine Rolle, da geht es nach Alter und Gesundheitszustand - bei der GKV ausschließlich nach dem Einkommen.
Solltest du dich für eine PKV entscheiden und irgend wann mal eine Arbeitnehmertätigkeit aufnehmen, die der Krankenversicherungspfllicht unterliegt, dann musst du aus der PKV raus und in die GKV rein.
Gruss
Czauderna


Zurück zu „Allgemeines GKV“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste