Versicherungspflicht für Studenten: "Art der Ausbildung?"

Beitragssätze, Kassenwahlrecht, Versicherungspflicht, SGB V, usw.

Moderatoren: Rossi, Czauderna, Frank

DerTommy86
Postrank1
Postrank1
Beiträge: 9
Registriert: 09.05.2018, 15:28

Versicherungspflicht für Studenten: "Art der Ausbildung?"

Beitragvon DerTommy86 » 30.07.2018, 01:10

Ich grüße Euch!

Hier ist mal wieder ein Ex-Soldat, der um Hilfe ersucht.

Es geht diesmal um §5 SGB V Abs. 1 Nr. 9:

9.
(1) Versicherungspflichtig sind

9. Studenten, die an staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen eingeschrieben sind, [...] bis zum Abschluß des vierzehnten Fachsemesters, längstens bis zur Vollendung des dreißigsten Lebensjahres; Studenten nach Abschluß des vierzehnten Fachsemesters oder nach Vollendung des dreißigsten Lebensjahres sind nur versicherungspflichtig, wenn die Art der Ausbildung oder familiäre sowie persönliche Gründe, insbesondere der Erwerb der Zugangsvoraussetzungen in einer Ausbildungsstätte des Zweiten Bildungswegs, die Überschreitung der Altersgrenze oder eine längere Fachstudienzeit rechtfertigen,


Folgende Ausgangslage:

- Aktuelles Alter: 32 (!)
- Bis 06/18 Dienst als SaZ 12
- In 07/18 befristetes Beschäftigungsverhältnis, dabei Wiederaufnahme in die GKV
- Ab 08/18 Fortsetzung eines Zweitstudiums als Vollzeitstudent, welches bereits während der Dienstzeit begonnen wurde. Die Immatrikulation besteht also bereits.

Nun die Frage: Was erwartet mich mit Blick auf die GKV ab 08/18?

Als 32-Jähriger falle ich ja nicht mehr "regulär" unter den §5 Abs. 1 SGB V. Aber wie genau habe ich den Passus mit der "Art der Ausbildung" zu verstehen? In meinem Fall handelt es sich um ein von der Bundeswehr gefördertes Zweitstudium zur Vorbereitung auf den Wechsel in den zivilen Arbeitsmarkt. Hilft mir das irgendwie weiter?

Falls nein, sehe ich das richtig, dass es dann auf einen Wechsel in die FKV hinaus läuft?

Danke im Voraus und viele Grüße!

Czauderna
Moderator
Moderator
Beiträge: 3150
Registriert: 04.12.2008, 22:54

Re: Versicherungspflicht für Studenten: "Art der Ausbildung?"

Beitragvon Czauderna » 30.07.2018, 10:04

Hallo,
nein, das wird nicht weiterhelfen - es geht hier um die Verlängerung der Krankenversicherungspflicht als Student über das 30. Lebensjahr hinaus.
Deine zeit als Zeitsoldat (auch wenn da ein Erststudium enthalten war) wird nicht berücksichtigt, das es keine Krankenversicherungspflicht als Student gab, ergo kann da auch nix verlängert werden, meine ich. Es wird auf die freiwillige Versicherung als Student hinauslaufen - was hat denn deine Krankenkasse dazu gesagt ?.
Gruss
Czauderna

DerTommy86
Postrank1
Postrank1
Beiträge: 9
Registriert: 09.05.2018, 15:28

Re: Versicherungspflicht für Studenten: "Art der Ausbildung?"

Beitragvon DerTommy86 » 30.07.2018, 14:20

Hallo,

mit der Krankenkasse habe ich erst jetzt nach Deiner Erstauskunft telefoniert. Ja, es läuft auf die freiwillige Versicherung als Student hinaus, und zwar mit dem ermäßigten Beitragssatz von 14,0 %. Hier müsste ich aber ggf. nochmal in zwei Punkten nachhaken:

1. hier ist die Rede von: "Studierende, die sich für die freiwillige Versicherung in der GKV entscheiden, erhalten für maximal 6 Monate den Übergangstarif für Studierende in der Studienabschlussphase. Dieser besitzt einen Beitragssatz von 10,22 % aufs Einkommen, [...]".
Weißt Du vielleicht, welche Modalitäten hierfür gelten? In der Studienabschlussphase bin ich nämlich tatsächlich insofern, dass ich ab dem 01.09.18 meine Masterarbeit beginne und diese bis 01.12. abschließen werde.

2. Ich erhalte Übergangsgebührnisse. Ist es korrekt, dass diese als Grundlage für die Berechnung der Beiträge herangezogen werden?

Vielen Dank!

Czauderna
Moderator
Moderator
Beiträge: 3150
Registriert: 04.12.2008, 22:54

Re: Versicherungspflicht für Studenten: "Art der Ausbildung?"

Beitragvon Czauderna » 30.07.2018, 16:36

Hallo,
das verhält sich so - wenn man als Student pflichtversichert ist, dann endet diese Pflichtversicherung eben grundsaetzlich mit Ablauf des 14. Fachsemesters oder mit Vollendung des 30. Lebensjahrs. Mit der Pflichtversicherung endet auch zunächst die Mitgliedschaft in der GKV. Der Student kann dann wählen ob er in der GKV verbleiben will oder ob er in die PKV wechselt. Quasi als Anreiz dafür, nicht in die PKV zu wechseln gibt es diesen "Sondertarif". Ich denke, auch das trifft nicht für dich zu.
Zu deiner 2. Frage - ja, die Übergangsgebührnisse sind beitragspflichtig.
Gruss
Czauderna

DerTommy86
Postrank1
Postrank1
Beiträge: 9
Registriert: 09.05.2018, 15:28

Re: Versicherungspflicht für Studenten: "Art der Ausbildung?"

Beitragvon DerTommy86 » 30.07.2018, 19:48

Alles klar, ich bedanke mich nochmals für die Auskunft!

Gruß!


Zurück zu „Allgemeines GKV“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste