Arztkosten in Griechenland nicht von der GKV übernommen

Beitragssätze, Kassenwahlrecht, Versicherungspflicht, SGB V, usw.

Moderatoren: Rossi, Czauderna, Frank

torian
Beiträge: 2
Registriert: 30.08.2018, 18:31

Arztkosten in Griechenland nicht von der GKV übernommen

Beitragvon torian » 30.08.2018, 18:32

Hallo,

ich war im Juni auf einer griechischen Insel und hatte einen kleinen Unfall mit Schürfwunden und bin zum nächsten Arzt gefahren, der sie gereinigt und verbunden hat. Dafür hat er 130 € berechnet, die ich bar vorstrecken sollte und er versicherte mir, dass meine Krankenkasse die Kosten übernehmen würde, wenn ich die Rechnung einreiche. Bin bei einer gesetzlichen Krankenkasse. Jetzt habe ich mit der Krankenkasse gesprochen und die meinten, ich hätte die Wahl, dass entweder nach deutschem Satz abgerechnet würde, was so um die 40 Euro seien, oder sie die Rechnung nach Griechenland weiterleiten und dann die kosten erstattet würden, die ein Grieche dort von der Versicherung erstattet bekäme, das dauere aber ein paar Monate.
Das kommt mir alles etwas komisch vor. Ist das wirklich so? Wie sind da eure Erfahrungen?
Danke und Grüße

Czauderna
Moderator
Moderator
Beiträge: 3177
Registriert: 04.12.2008, 22:54

Re: Arztkosten in Griechenland nicht von der GKV übernommen

Beitragvon Czauderna » 30.08.2018, 20:45

Hallo und willkommen im Forum
ja, das ist genau so - wenn Du mal auf die Rückseite deiner Krankenversichertenkarte schaust, findest du dort den internationalen Krankenschein. Wenn du den in Griechenland verwendest, dann wirst du wie ein Einheimischer behandelt und zahlst nix, oder ggf. nur einen geringen Anteil. Wenn du das nicht machst, freut sich natürlich der Arzt, denn dann kann er dir eine Privatrechnung ausstellen und statt der (geschätzten) 25,00 € hat er 130,00 € und das in bar und sofort. Es soll schon Ärzte geben, nicht nur in Griechenland, die verweigern die Behandlung auf die egK. generell - Grund - sie oben.
Was deine Kasse dir gesagt hat und trifft voll zu - ich würde dir empfehlen die 40,00 € zu nehmen, die Alternative mit den griechischen Sätzen erscheint mir nicht die günstigere Wahl zu sein. Noch etwas - in der Regel haben Menschen, wenn sie ins Ausland fahren um Urlaub zu machen eine Reisekrankenversicherung - gehörst du auch denen, die sich das Geld sparen wollen - dann weißt du ja für die Zukunft Bescheid - ist übrigens gar nicht so teuer.
Gruss
Czauderna

torian
Beiträge: 2
Registriert: 30.08.2018, 18:31

Re: Arztkosten in Griechenland nicht von der GKV übernommen

Beitragvon torian » 30.08.2018, 21:08

okay, vielen Dank für die ausführliche Antwort. Dann weiß ich bescheid für die Zukunft :)


Zurück zu „Allgemeines GKV“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste