Wechsel GKV freiwillig -> GKV-pflichtig, Mutterschutz & Elternzeit

Beitragssätze, Kassenwahlrecht, Versicherungspflicht, SGB V, usw.

Moderatoren: Rossi, Czauderna, Frank

Czauderna
Moderator
Moderator
Beiträge: 3294
Registriert: 04.12.2008, 22:54

Re: Wechsel GKV freiwillig -> GKV-pflichtig, Mutterschutz & Elternzeit

Beitragvon Czauderna » 27.11.2018, 13:20

Hallo,
ja, wenn deinn Arbeitgeber das so mitmacht bzw. mitmachen muss (rechtlich), was ich nicht weiss, dann bekommst du 13,00 € von der Krankenkasse tgl. als Mutterschaftgeld und den Rest zu deinem bisherigen Netto (dann aus der Vollzeit)als Arbeitgeberzuschuss zum Mutterschaftsgeld - sehe ich auch so.
Gruss
Czauderna

Archangel
Postrank3
Postrank3
Beiträge: 23
Registriert: 04.08.2014, 13:27

Re: Wechsel GKV freiwillig -> GKV-pflichtig, Mutterschutz & Elternzeit

Beitragvon Archangel » 07.01.2019, 10:26

Hallo zusammen,

ich wollte der Vollständigkeit halber kurz erzählen, für was ich mich entschieden habe - danke für eure Unterstützung bei der Entscheidungsfindung.

Ich habe meine Teilzeit zum 01.04. gekündigt, arbeite also ab dem 01.4. theoretisch wieder Vollzeit - theoretisch, weil ich ab dann mit Urlaubstagen meine Arbeitszeit doch wieder bis zum 01.05. (Beginn Mutterschutz) reduzieren werden.

Dann habe ich für April - Mitte August mein Vollzeitgehalt (durch das Mutterschutzgeld) und das fängt dann die Kosten für die GKV in der Elternzeit im Grunde auf. Vorteil ist: ich geh aus der Vollzeitstelle in die Elternzeit und kann danach flexibel entscheiden, wie ich danach wieder arbeiten möchte.

Viele Grüße, Archangel


Zurück zu „Allgemeines GKV“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste