Ablehnung PKV

Leistungen, Kostenübernahme, Tarife, usw.

Moderatoren: Rossi, Czauderna, Frank

Grawallo
Beiträge: 1
Registriert: 18.01.2019, 22:57

Ablehnung PKV

Beitragvon Grawallo » 18.01.2019, 23:00

Hallo,
ich habe eine PKV beantragt und mein Kind (3Jahre) wurde mit der Begründung "Humanrisiko" abgelehnt. Weiß jemand was das bedeutet?

Czauderna
Moderator
Moderator
Beiträge: 3330
Registriert: 04.12.2008, 22:54

Re: Ablehnung PKV

Beitragvon Czauderna » 30.01.2019, 11:13

Hallo, auch wenn ich deinen Beitrag erst heute gefunden habe - willkommen im Forum.
Zu deiner Frage - offenbar halten sich da die PKV-Experten zurück - in der GKV gibt es dieses Problem nicht - behaupte ich jetzt einfach mal - da darf niemand abgelehnt werden wenn ein Rechtsanspruch auf Versicherung besteht.
Human Risiko und PKV - wenn du diesen Begriff mal bei Google eingibst findest du interessante Artikel dazu.
Gruss
Czauderna

Frank
Moderator
Moderator
Beiträge: 1433
Registriert: 05.12.2004, 18:05

Re: Ablehnung PKV

Beitragvon Frank » 30.01.2019, 12:11

Der Begriff Humanrisiko ist nicht üblich.
Entweder wird abgelehnt aus gesundheitlichen Gründen oder schlechte Bonität oder weil z.B. nicht jeder Kinder unter 4 Jahren alleine ohne weitere Verträge versichert.

Merger
Postrank4
Postrank4
Beiträge: 45
Registriert: 28.01.2012, 16:49
Kontaktdaten:

Re: Ablehnung PKV

Beitragvon Merger » 30.06.2019, 15:04

Grawallo hat geschrieben:Hallo,
ich habe eine PKV beantragt und mein Kind (3Jahre) wurde mit der Begründung "Humanrisiko" abgelehnt. Weiß jemand was das bedeutet?


Um dies beurteilen zu können, müsste man über die bisherigen Erkrankungen und ärztlichen Behandlungen Informationen haben.
Unter Umständen wäre sogar, ein ärztliches Gutachten erforderlich.

Außerdem stelle ich mir die Frage, weshalb das Kind nicht gleich bei Geburt privat krankenversichert wurde.
Davon ausgehend, dass ein Elternteil privat versichert ist!

GS
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 829
Registriert: 18.04.2006, 21:17

Re: Ablehnung PKV

Beitragvon GS » 01.07.2019, 22:16

Hallo Merger,
Außerdem stelle ich mir die Frage, weshalb das Kind nicht gleich bei Geburt privat krankenversichert wurde.
Davon ausgehend, dass ein Elternteil privat versichert ist!
Möglicherweise war Grawallo bei Geburt seines Kindes noch gesetzlich versichert und will erst jetzt, 3 Jahre später, zu zweit in die PKV wechseln.

Gruß
von GS


Zurück zu „Krankenvollversicherung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste